Wetter Berlin - Schulzendorf V0.21
Stationskennung: IBERLINB43 
Deutschland - Berlin - Heiligensee - Schulzendorf
GPS: 52.610935° NORD / 13.243770° OST
Höhe: 36.88 Meter /121 ft
Die Wetterstation

Die angezeigten Daten auf http://wetter.mxberlin.de basieren größtenteils auf ermittelten Werten der Wetterstation IBERLINB43 und werden durch errechnete Werte und statische Informationen ergänzt. Teile dieser Werte werden direkt von der Wetterstation (Hardware) gemessen oder berechnet, andere hingegen durch ein entsprechendes Skript (Software) automatisch berechnet.

Der Hersteller der Wetterstation ist die Firma Fine Offset Electronics. Es handelt sich hierbei um das Modell HP1000 WIFI (Revision 1.0, OS 1.0.3).
 
Die Wetterstation ermittelt* nachfolgende Werte:

  • Raumtemperatur
  • Luftfeuchtigkeit innen
  • Luftdruck
  • Außentemperatur
  • Außenluftfeuchtigkeit
  • Windrichtung
  • Windgeschwindigkeit und Windböen
  • Niederschlag (Regenmenge Stunde, Tag, Woche, Monat)
  • UV Lux bzw. Watt/m² (Lichteinstrahlung)
  • UV-Index
  • absoluter/relativer Luftdruck
  • Taupunkt
  • Windchill-Temperatur



  • *Hier wird nicht von „gemessen“ gesprochen, da die Wetterstation einige der angegebenen Werte intern aus Messwertkombinationen errechnet bzw. dargestellte Messwerte umrechnet.

    Das dargestellte Display zeigt alle diese Daten an und ist in der Lage mittels WIFI (WLAN, also kabellos) über einen WLAN-Router die Werte zu einem konfigurierbaren Zielserver (im Internet oder auch dem eigenen Netzwerk) zu versenden. Ohne detaillierte Kenntnisse über das technische Vorgehen, kann lediglich der Wetterdienst Wunderground beschickt werden, da dieser vorkonfiguriert ist. Zudem speichert die Wetterstation die Daten auch auf einer micro-SD-Karte. Ein eigener Zielserver wie ihn http://wetter.mxberlin.de verwendet, muss entsprechend konfiguriert und programmiert werden. Dazu aber später mehr. Beim Wetterdienst Wunderground (WU) muss man die Wetterstation anmelden um eine Kennung zu erhalten. Mehr zur Anmeldung ist direkt auf den Webseiten des Wetterdienstes WU zu erfahren. Die Stationskennung IBERLINB43 stammt also von dort.
    Das Anzeigen der Daten

    Um die Daten der Wetterstation auf der eigenen Webseite anzeigen zu können, gibt es mehrere Möglichkeiten (3 davon mal aufgeführt):

    • Manueller Export einer csv-Datei über die micro-SD-Karte und Einlesen am heimischen Computer (absolut ungeeignet für „sekundenaktuelle“ Daten).
    • Skriptgesteuerter Re-Import der zu Wunderground gesendeten Daten über eine bereitgestellte XML-Schnittstelle des Wetterdienstes WU (die ursprüngliche Lösung der Webseite).
    • Eigener Zielserver als primärer Empfänger der gesendeten Daten, optional mit sekundärer automatisierter Weiterleitung der Daten zum Wetterdienst WU (die derzeitige Lösung der Webseite).

    Wie erwähnt findet die zuletzt aufgeführte Möglichkeit hier auf http://wetter.mxberlin.de Anwendung. Um dies zu realisieren muss die Wetterstation zunächst auf einen eigenen Zielserver konfiguriert werden. Dies kann man innerhalb der Konfigurationsseiten am Display einstellen. Wichtig bei diesem Schritt ist, dass die HP1000 (zumindest in der ursprünglichen Firmware) hier zwingend einen Hostnamen (servername.domain.de) benötigt. Mit der Angabe einer IP-Adresse konnte meine Station seinerzeit nicht umgehen. Der Transfer der Daten kann über „asp“ oder „php“ konfiguriert werden. Was leider nicht in der Bedienungsanleitung steht, aber von der Transferart abzuleiten ist, ist das die Firmware als Ziel einen Webserver sucht. Des Weiteren undokumentiert ist die Tatsache, dass das Skript (das Programm zur Annahme der von der Wetterstation gesendeten Daten) in einem bestimmten Unterverzeichnis liegen muss und einen bestimmten Dateinamen haben muss. Konkret: im Unterverzeichnis „weatherstation“ und den (Skript-)Dateinamen updateweatherstation.php oder updateweatherstation.asp. Demnach versucht die Wetterstation (also eigentlich das Display) die Daten in einer bestimmten Methode (bei der Programmiersprache PHP nennt man diese Methode GET) an den Pfad...

    Zielserver: http://servername.domain.de
    Unterordner: /weatherstation
    Dateiname: /updateweatherstation.php

    ...zu übermitteln. Die Wetterstation erwartet als Erfolgsmeldung dann ein 'SUCCESS' als Anzeige (ECHO) zurück. Im Erfolgsfall wird die Übertragung im Display mit einem kleinen Symbol neben dem der WIFI-Anzeige quittiert.

    Die aufnehmende Seite muss im Falle der PHP-Nutzung entsprechend der Übertragungsmethode GET die Daten entgegennehmen. Hierzu muss das Skript updateweatherstation.php entsprechend vorbereitet werden. Das hier verwendete Skript nimmt die Daten entgegen, rechnet sie teilweise um und ordnet sie definierten Variablen zu. Im Anschluss werden die Variablen dann in eine lokale XML-Datei geschrieben und an WU weitergeleitet. Dies geschieht gesteuert durch das Display der Wetterstation ca. alle 16 Sekunden. Ein weiteres lokales Skript, welches per cronjob durch ein sh-Skript aufgerufen wird, liest alle 5 Minuten die XML-Datei aus und schreibt die Daten in eine (noch nicht ganz) OWSD-Format-konforme lokale mySQL-Datenbank zur Langzeitspeicherung. Gleiches geschieht auch auf dem Webspace von http://wetter.mxberlin.de nur das die dort beim Domain-Hoster angelegte mySQL-Datenbank nicht der Langzeitspeicherung, sondern ausschließlich zur Anzeige des Tagesverlaufs dient und regelmäßig geleert wird. Zur Anzeige der Daten greift die Startseite dann lesend auf die XML-Datei zu und schreibt sie zur Darstellung in entsprechend platzierte Variablen. So wird die Dynamik, die Aktualität der Webseite hergestellt. Angezeigte Daten sind im Normalfall, nicht älter als 16 Sekunden.
    OpenWeatherStationData-Format (kurz: OWSD-Format) 

    Dieses Format dient der Definition und Beschreibung einer Datenstruktur zur Bezeichnung und Formatierung von Werten aus privaten Wetterstationen (PWS) zur Erweiterung der Möglichkeiten eines effizienten Datenaustauschs und als Basis zur Erstellung von weiterverarbeitenden Skripten. Die Idee hierzu entstand in dem Wetterstationsforum (http://www.wetterstationen.info). Die Formatbeschreibung wird inzwischen in dem Wiki auf http://www.owsd-format.de fortgeschrieben. Der Hauptautor 24Online der auch Betreiber dieser Wetterstation IBERLINB43 und der Webseite http://wetter.mxberlin.de ist, sucht Mitautoren, die weitere Datenbezeichner ausarbeiten, Datenbank- und XML-Schemata entwickeln und Skripte für die Community erstellen.
    Der Tagesverlauf, die Diagramme

    Die Diagramme des Tagesverlaufs werden mittels der JavaSkript Stock Charts der Firma amcharts (http://www.amcharts.com) erstellt. Wie das genau funktioniert kann man, nach der Installation auf dem Webserver, sehr gut an den Beispieldateien nachvollziehen.
    Die Skripte

    Die in den Ausführungen zuvor erwähnten Skripte/Dateien können hier eingesehen werden:

       PHP-Skript: iupdateweatherstation.php
       XML-Datei: akt_wetterdaten.xml

    Alternativ kann man die Skripte auch im oben erwähnten Wetterstationsforum finden, wenn man nach HP1000 oder 24Online sucht oder einfach hier klickt.
    Diese Webseite (http://wetter.mxberlin.de)

    Das Internet ist mobil geworden. Deshalb ist diese neue Version der Website nun auch für mobil nutzbare Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert. Hier kam das Responsive Webdesign (Erläuterung) zum Einsatz, das in Abhängigkeit der erkannten Displayauflösung, die Struktur der Webseite, Menüs und die Schriftgrößen anhand voreingestellter Regularien (sogenannte Media Queryies) anpasst. Dies funktioniert auch wenn man das Endgerät vom Landscape- (quer/horizontal) in den Porträtmodus (hochkant/vertikal) dreht. Demnach ist es völlig normal, dass die Webseite auf unterschiedlichen Geräten und nach der jeweiligen Halteart (Landscape- also quer bzw. horizontal oder im Porträtmodus, also hochkant bzw. vertikal) auch unterschiedlich aussehen kann. Dies gilt auch für unterschiedliche Bildschirmauflösungen gleicher Geräte. Wir sind stets bemüht, für neu erscheinende Geräte die Ansichten zu optimieren. Trotz der Vielfalt unterschiedlicher Geräte, versuchen wir die Anzahl der Media Queryies gering zu halten.

    Klimaneutraler Strom

    Die Stromversorgung der Komponenten 100%ig CO2-Neutral!
    Der für den Betrieb, der zuvor erwähnten Technik, benötigte Strombedarf wird von uns als klimaneutraler Strom eingekauft und teilweise auch durch eigene Solarzellen hergestellt. Der Strombedarf unserer lokalen Technikkomponenten wird aus skandinavischen Wasserkraftwerken gedeckt, während die Webserver und Datenbankserver, die bei unserem Provider betrieben werden, mit Energie aus Wasserkraftwerken am Hochrhein gespeist werden.

    Zurück